Brandschutztipps zur Advents- und Weihnachtszeit

Alle Jahre wieder, kommt das Christuskind... - und manchmal leider auch die Feuerwehr! Die Hauptgründe für Feuerwehreinsätze in diesem Zusammenhang sind meist Unachtsamkeiten im Umgang mit offenem Feuer.

Die schönste und stimmungsvollste Zeit im Jahr ist wohl die Advents- und Weihnachtszeit. Bereits Ende November werden Adventskränze, Christbäume/Weihnachtsbäume sowie unzählige Kerzen aufgestellt, um Wohnungen, in Vorfreude auf das Weihnachtsfest, festlich zu schmücken. Doch gerade in dieser Zeit ist äußerste Vorsicht im Umgang mit offenem Feuer (Kerzen) geboten! Kerzenflammen entwickeln Temperaturen von bis zu 750°C und können durch ihre Strahlungstemperatur Gegenstände in geringer Entfernung entzünden. So kann bspw. in einem Abstand von 10 Zentimetern zur Kerzenflamme immer noch eine Temperatur von bis zu 300°C erreicht werden. Damit Sie oder Ihr Hab und Gut nicht zu Schaden kommen und die Freiwillige Feuerwehr Grünwald nicht zu Ihnen ausrücken muss, haben wir für Sie die folgenden Brandschutz-Tipps zusammengefasst.

Dieses Video zeigt eindrucksvoll wie schnell ein in Brand geratener Weichnachtsbaum einen Zimmerbrand auslöst. Es wird deutlich, dass nicht viel Zeit für Löschversuche bleibt. Verwenden Sie daher offenes Feuer (echte Kerzen) an ihrem Weihnachtsbaum, sollten Sie immer einen Feuerlöscher griffbereit daneben stehen haben (und diesen natürlich auch bedienen können).

12 Tipps für ein sicheres Weihnachtsfest

Frei nach dem Weihnachtslied The Twelve Days of Christmas (Die Zwölf Weihnachtstage) haben wir für Sie zwölf Tipps und Hinweise für ein sicheres Weihnachtsfest zusammengefasst.

  1. Niemals unbeaufsichtigt!
    Lassen Sie brennende Kerzen niemals unbeaufsichtigt - vor allem nicht, wenn Kinder dabei sind.
  2. Kindersicherer Platz!
    Bewahren Sie Streichhölzer und Feuerzeuge an einem kindersicheren Platz auf.
  3. Feuerfeste Unterlage!
    Stellen Sie Adventskranz, Christbaum und Teelichter auf eine feuerfeste Unterlage, bevor Sie die Kerzen entzünden. 
  4. Abstand halten!
    Achten Sie bei Kerzen auf genügend Abstand zu brennbaren Dingen wie bspw. zu Vorhängen, Stoffbezügen oder auch Geschenkpapier. Kerzen am Christbaum müssen zudem ausreichend Abstand zum nächsten Zweig und zu sämtlichem Baumschmuck haben.
  5. Sicherheitskerzen verwenden!
    Verwenden Sie selbstlöschende Sicherheitskerzen. Bei diesen Kerzen endet der Docht nicht erst direkt am Kerzenende sondern bereits etwas vorher. Somit erlischt die Kerze noch bevor das Wachs vollständig geschmolzen ist und den Untergrund in Brand setzen kann. 
  6. Keine Wunderkerzen!
    Verwenden Sie keine Wunderkerzen am Christbaum - das betrifft vor allem die Tage rund um den Jahreswechsel. Die sehr hohe Temperatur (bis zu 1100°C) beim Abbrennen und die mittlerweile trockenen Zweige können zu einer explosionsartigen Entzündung des Christbaumes führen.
  7. Luftzug vermeiden!
    Vermeiden Sie starken Luftzug in Räumen mit brennenden Kerzen.
  8. Richtig entzünden!
    Bei der Verwendung von echten Kerzen am Christbaum sollten Sie:  
    • die Kerzen von oben nach unten entzünden,
    • die Kerzen jedoch in umgekehrter Reihenfolge, also von unten nach oben, löschen.
    Die Kerzen auf einem Adventskranz sollten Sie:
    • von hinten nach vorn entzünden, jedoch
    • von vorn nach hinten löschen.
  9. Elektrische Lichterketten!
    Die Verwendung von elektrischen Lichterketten ist hinsichtlich Brandschutz echten Kerzen vorzuziehen. Jedoch sollten Sie hierbei darauf achten, dass die verwendeten Steckdosen (in dem Fall oft ja Verlängerungen mit Mehrfahchsteckdosen) nicht überlastet werden. Zudem sollten die elektrischen Kerzen ein VDE oder GS-Prüfsiegel tragen, lediglich das CE-Siegel ist kein ausreichender Qualitätshinweis. Verzichten Sie bitte gänzlich auf den Kauf von „billig Lichterketten“ im Internet ohne jedes Prüfzeichen. Diese sind nicht sicherheitsgeprüft und in Deutschland nicht zugelassen.
  10. Trockene Zweige ersetzen!
    Ersetzen Sie trockene Zweige durch frisches Tannengrün und holen Sie den Christbaum erst am Weihnachtsabend in das warme Zimmer. Je trockener die Äste/Zweige sind, desto schneller sind sie entflammbar.
  11. Für den Notfall gerüstet sein!
    Halten Sie für den Brandfall einen Feuerlöscher (ggf. einen Eimer gefüllt mit Wasser) im Zimmer griffbereit. Um ein Gefäß mit mindestens 10 Liter Wasser zu füllen benötigt man rund 1 Minute. Schauen Sie sich dazu den kurzen Film oben an. Diese Minute haben Sie im Brandfall nicht!
  12. Im Brandfall beachten!
    Können Sie den Brand nicht mehr sofort im Entstehungsstadium löschen, begeben Sie sich unverzüglich aus der Gefahrenzone. Falls noch möglich, schließen Sie die Tür zum Brandraum, verlassen Sie mit allen Personen die Wohnung/das Haus, warnen Sie ggf. Nachbarn und alarmieren Sie umgehend die Feuerwehr über die Notrufnummer 112.

Wenn Sie diese Tipps und Hinweise beachten, dann ist die Wahrscheinlichkeit gering, dass wir bei Ihnen vorbeikommen [müssen].

Wir wünschen eine fröhliche und sichere Weihnachtszeit!