Brandschutzerziehung

Prävention ist der beste Brandschutz! Mit dem richtigen Wissen über Gefahrenquellen im Umgang mit Feuer und den richtigen Verhaltensweisen im Brandfall lassen sich Brände vor der Entstehung vermeiden bzw. Brandopfer und Sachschäden minimieren. Der Verein Freiwillige Feuerwehr Grünwald's e.V. engagiert sich daher seit vielen Jahren aktiv im Bereich der Brandschutzerziehung und Brandschutzaufklärung.

Die Brandschutzerziehung (BE) ist ein wichtiger Baustein bei der brandschutzpädagogischen Vermittlungsarbeit. Sie richtet sich bei uns an alle Kitas sowie and die Grundschule. Ein modular gestaltetes Konzept ermöglicht es, flexibel auf die Bedürfnisse der unterschiedlichen Altersgruppen einzugehen. Ziel dabei ist es, die Kinder spielerisch und lernend an das Thema Feuerwehr heranzuführen und sie dafür zu sensibilisieren.

Die Brandschutzaufklärung (BA) ist ein zweiter wichtiger Baustein der Brandverhütung und richtet sich an alle Jugendlichen ab Sekundarstufe 2, sowie an Erwachsene. Im Speziellen richtet sie sich bei uns an Seniorenheime und an Einrichtungen, in denen Menschen mit Behinderungen leben, wo wir ebenfalls ebenfalls präventiv tätig sind.

Fotostrecke

Im BE/BA-Team unserer Wehr engagieren sich derzeit fünf Kameradinnen und Kameraden, die sich regelmäßig in diesem Bereich weiterbilden. Durch unsere Mitarbeit im Fachbereich 14 des Kreisfeuerwehrverbandes München sind wir zudem bestens mit den anderen Landkreisfeuerwehren vernetzt und gestalten bspw. auch aktiv die Lehrinhalte für die Landkreisausbildung zum/zur Brandschutzerzieher/in mit.

Das Team

Terminvereinbarung

Wir freuen uns über eine Kontaktaufnahme zur Terminvereinbarung.

Ansprechpartner: Mario Fliegner
E-Mail: praevention@feuerwehr-gruenwald.de 

Termine im Bereich BE/BA bieten wir allen sozialen Einrichtungen (privat oder öffentlich) aus der Gemeinde Grünwald an. Bitte planen Sie von unserer Seite eine Vorlaufzeit von mind. 3 Wochen ein.

Brandschutzerziehung in den Kitas

Unser Programm für die Kindertagesstätten ist speziell für Kinder im Vorschulalter ausgelegt, dauert circa 90 Minuten und findet bei uns im Gerätehaus statt. Pädagogisches Ziel ist es, den Kindern die Angst vor der Feuerwehr zu nehmen. Das funktioniert natürlich am besten, indem sie die Feuerwehr kennenlernen! So gehen wir beispielsweise auf große Erkundungstour durch das Gerätehaus. Egal ob im Dachgeschoss oder im Keller, es gibt viel zu entdecken! Dabei darf natürlich alles bestaunt, vieles angefasst und einiges sogar ausprobiert werden. Die Besichtigung der Einsatzfahrzeuge kommt ebenfalls nicht zu kurz, denn die großen roten Autos üben für die Kids doch immer noch die größte Anziehungskraft aus.

Auszug aus dem Programm:

  • Wer ist die Feuerwehr und welche Aufgaben hat sie?
  • Was tun, wenn's brennt oder raucht?
  • Welche Telefonnummer hat die Feuerwehr?
  • Welche Schutzausrüstung haben die Feuerwehrfrauen- und männer?
  • Was ist ein Hydrant und wieviel Wasser kommt eigentlich dort heraus?
  • Was gibt es im Gerätehaus alles zu entdecken?
  • Wieviele Einsatzfahrzeuge hat die Feuerwehr Grünwald und wie schauen die von innen aus?

Brandschutzerziehung in der Grundschule

Im Rahmen vom LehrplanPLUS wird in den dritten Klassen während des HSK-Unterrichtes das Thema Feuerwehr (im Bereich: Zusammenleben in Familie, Schule und Gemeinschaft) behandelt. Als Ergänzung zum Unterricht bieten wir der Grundschule ein speziell auf den Lehrplan abgestimmtes Programm. An verschiedenen Stationen in unserem Gerätehaus können die Schülerinnen und Schüler ihr bereits erworbenes Wissen beweisen, vertiefen und erweitern. So wird beispielsweise an unserem Modellrauchhaus die Rauchgasausbreitung bei einem Brand simuliert. Dabei wird das richtige Verhalten im Brandfall hergeleitet. Wie man einen Notruf richtig absetzt üben die Kinder an unserer Notruf-Telefonanlage. Zum Abschluss erhält jeder eine persönliche Urkunde, in der die erfolgreiche Teilnahme an unserer Brandschutzerziehung bescheinigt wird.

Auszug aus dem Programm:

  • Aufgaben und Pflichten der Feuerwehr
  • Alarmierungskette (was passiert vom Absetzen des Notrufs bis zum Eintreffen der Feuerwehr)
  • Richtiges Verhalten im Brandfall (Rauchhaus)
  • Praxisübung: Richtiges Absetzen eines Notrufs
  • Praxisübung: Keine Angst vor einem Atemschutzgeräteträger
  • Praxisübung: Gefahrenquellen und Schutzmaßnahmen im Umgang mit offenem Feuer

Für Hort-Gruppen bieten wir ein zusätzliches Konzept, welches auf dem Programm für die Grundschule aufbaut.