Brandschutzerziehung für die Grundschule

4. März 2019
Brandschutzerziehung
Feuer & Flamme waren im wahrsten Sinne dieser Worte rund 120 Schüler aus den dritten Klassen der Martin-Kneidl-Grundschule, als sie Mitte Februar im Rahmen des Heimat- und Sachunterrichtes die Feuerwehr besuchten. Begleitend zum entsprechenden Thema aus dem LehrplanPLUS unterstützt die Freiwillige Feuerwehr Grünwald dank Mario Fliegner und seinem Team die Grundschule bei dem wichtigen Thema Brandschutzerziehung & Prävention. Auch in diesem Jahr durften die Schüler an drei verschiedenen Stationen im Gerätehaus der Feuerwehr ihr bereits dazu erlerntes Wissen praktisch anwenden, vertiefen und erweitern.

Eine Station war z.B. das Rauchhaus, mit welchem die Ausbreitung von giftigen Rauchgasen durch einen Zimmerbrand simuliert werden kann. Im Vordergrund stand hierbei das richtige Verhalten im Brandfall, sowie das Absetzen eines Notrufes. Dieser wurde mit unserer Notruftelefon-Übungsanlage von den Schülern auch praktisch geübt.

An einer zweiten Station wurde ein Feuerwehrmann komplett mit schwerem Atemschutz angekleidet und mit allen Ausrüstungsgegenständen, welche er für eine Brandbekämpfung mit zusätzlicher Personenrettung benötigt, ausgestattet. Neben der Erläuterung der einzelnen Ausrüstungsgegenstände lag der Schwerpunkt auf der Vertrauensbildung. Die Schüler erkannten, dass ihnen – im Falle eines Falles - der komisch klingende Mann mit Maske zu Hilfe kommt, um sie zu retten. Das Fazit der Schüler: als Atemschutzgeräteträger muss man ganz schön fit sein, da die komplette Zusatzausrüstung über 30 Kilogramm wiegt.

Die dritte Station beschäftigte sich eingehend mit dem Thema „Feuer“. Jeder der sich traute, durfte unter Aufsicht das richtige Anzünden einer Kerze üben. Hierbei wurde den Schülern noch einmal aufgezeigt, wo dabei die Gefahren liegen, wie vielfältig sie sind, wie sie minimiert bzw. vermieden werden können und auch wie man sich schützen kann. In der Schule wurde hierzu schon sehr gute Vorarbeit geleistet, sodass diese Aufgabe von allen mit Bravour gemeistert wurde.

Nachdem die Schüler alle drei Stationen erfolgreich absolviert hatten, freuten sie sich über eine Urkunde, in der ihnen die erfolgreiche Teilnahme an der Brandschutzerziehung der Freiwilligen Feuerwehr Grünwald bescheinigt wurde. Das Motto dabei lautete: „Ich habe verstanden! Ich spiele nicht mit dem Feuer.“